Unser Co-Founder und Managing Director David Lange stellt sich den Fragen von Luka Andresen im Online-Karrieretag Podcast und erklärt unter anderem, was adlicious auszeichnet, und welche Skills in der Branche gefragt sind. 

Markenpräferenz durch Programmatic Branding aktivieren

Der Einstieg in den Podcast klingt nach schwerer Kost. „Wir aktivieren Markenpräferenz in der Zielgruppe mit Programmatic Branding. Mittels komplementärer Performance-Kampagnen schöpfen wir das durch Branding aufgebaute Kaufpotenzial optimal aus“, so zitiert Luka die adlicious Website. Doch nach Davids Erklärung wird aber schnell klar, was adlicious eigentlich macht.
„Mit der Website sprechen wir natürlich Marketing Manager an, da kann man entsprechend tiefer in die Materie einsteigen“ so David. „Programmatic Advertising steht einfach gesagt für den automatisierten Mediahandel. Man muss heutzutage nicht mehr bei jedem Publisher, bei dem man werben möchte, einzeln anfragen, um seine Werbekampagne dort zu starten. Das läuft inzwischen technologisch und datenbasiert ab. Ebenso die Kreation zu gewissen Teilen. Und das alles machen wir“, erklärt er weiter.

30 Mitarbeiter – Experten mit verschiedensten Stärken

Rund 30 Mitarbeiter hat adlicious inzwischen. Guckt man sich mal, was diese alles machen, kommt einiges zusammen. „Kampagnen-Management und damit verbunden Kundenbetreuung sind natürlich ein großes Thema bei uns“, so David. „Dann gibt es den Vertrieb, der dafür sorgt, dass immer schöne neue Projekte reinkommen, sowie das Thema Reportings und Analysen. Außerdem wird das Thema Kreation für uns immer wichtiger. Und Marketing/PR Experten, die uns in allen möglichen Situationen unterstützen, haben wir ebenfalls.“

adlicious – 100% unabhängig

Es ist natürlich immer spannend zu erfahren, was ein Geschäftsführer über seine eigene Firma denkt und was es aus seiner Sicht auszeichnet. Auch da konnte David spannende Insights liefern. „Was da natürlich gut reinpasst ist unsere Unabhängigkeit. Nicht zu einer großen Netzwerkagentur oder einem Technologiedienstleister zu gehören und keinen Investor zu haben, der uns vor irrsinnige Herausforderungen und Wachstumsziele stellt. So können wir gesünder und gezielter wachsen und das färbt auch auf die Projekte ab, die wir machen. Wir nehmen nicht jedes Projekt an, was dazu führt, dass unsere Mitarbeiter nicht bis 22 Uhr im Büro sitzen, um alles zu schaffen, sondern noch das Tageslicht sehen, wenn sie gehen“, erläutert David. „Außerdem setzen wir auf komplementäre Eigenschaften innerhalb der Teams, damit diese gut miteinander harmonieren. Da sagen wir lieber einmal mehr ab und gehen auf Nummer sicher, wenn das Gefühl nicht zu 100 Prozent stimmt“.

Was adlicious bietet – wen adlicious sucht

Ein breiter Wissenstransfer von oben nach unten steht an erster Stelle bei adlicious. „Es macht keinen Sinn, dass wir in einem Elfenbeinturm sitzen. Wir wollen unsere Mitarbeiter an unserem Wissen teilhaben lassen“ stellt David klar. Dementsprechend gibt es also regelmäßige interne Fortbildungen und die viel beschworenen kurzen Wege in alle Richtungen. Dazu kommen noch andere Benefits wie ein Firmen eigenes Fitnessstudio oder eine flexible Homeoffice Regelung.

Und wen adlicious sucht ist für David auch ganz klar: „Motivierte Leute, die Spaß und Interesse am Thema Programmatic haben, gut im Team arbeiten können und eine gewisse Hands-on-Mentalität haben. Leute, die einfach nur am Schreibtisch sitzen und warten, dass ihnen jemand Aufgaben gibt, werden bei uns nicht glücklich.“

Den kompletten Podcast könnt ihr euch im oben verlinkten YouTube Video ansehen oder bei Apple Podcast, Spotify sowie direkt beim Online-Karrieretag anhören.
Hört auf jeden Fall rein. Es gibt außerdem noch einen Rabattcode für ein kostenloses Besucherticket für einen Online-Karrieretag deiner Wahl. 

 

Kategorien: Programmatic