Was sind eigentliche Dynamische Ads? Wir erklären euch, wie sie funktionieren und wie man sie erfolgreich für Kampagnen nutzen kann.

 

Dynamische Ads sind, wie der Name schon sagt, Werbemöglichkeiten mit dynamischen Faktor. Sie gleichen hinterlegte Produktdaten mit den Nutzerdaten von potentiellen Kunden ab und spielen genau die Produkte aus, für die sich die Nutzer interessieren. Es wird also nicht ein bestimmter Artikel eines Händlers beworben, sondern dynamisch und in Echtzeit ein oder mehrere Artikel aus dem Angebot des Händlers, basierend auf den Vorlieben des jeweiligen Nutzers. So wird ein personalisiertes Nutzererlebnis geschaffen, dass vom Kunden nachweislich besser wahrgenommen¹ wird und ihn zum Kauf animiert².

 

Doch wie funktioniert das genau? 

Als erstes erstellt unser Creative Team ein individuell an das jeweilige Unternehmen angepasstes Banner. Dort werden die dynamischen Elemente wie Produktbilder, Preise oder Produktnamen definiert. Alle dynamischen Elemente werden anschließend in einem Datenfeed hinterlegt, auf den das Banner nach Bedarf zugreifen kann. Der Datenfeed lässt sich außerdem nach belieben in Echtzeit anpassen, zum Beispiel wenn neue Produkte in die laufende Kampagne integriert werden sollen.
Das anschließende Aussteuern der Kampagne erfolgt dann anhand von vorab definierten Regeln. Hier gilt: Je mehr wichtige Daten (Interest Daten, Geodaten etc.) uns von den Nutzern zur Verfügung stehen, desto gezielter und spezifischer lässt sich die Kampagne ausspielen. Diese Daten stammen entweder von 3rd-Party-Anbietern oder von unserer eigenen Technologie. Diese ermöglicht es uns Daten noch intelligenter zu nutzen um sie noch spezifischer auszuspielen. So können wir auch Nutzer erreichen, die bei der reinen 3rd-party-Nutzung außen vor geblieben wären.

 

Die Vorteile dynamischer Ads: 

Dynamische Banner haben einige Vorteile gegenüber klassischen statischen Bannern:

  • Hohe Relevanz
    Jedes Element eines dynamischen Banners ist individuell an den jeweiligen Nutzer anpassbar – egal ob Bilder, Texte oder Standorte. Mit gezieltem Targeting lassen sich die potentiellen Kunden optimal ansprechen und sie bekommen einen echten Mehrwert geboten. Ohne Streuverluste.
  • Ressourcensparend
    Es muss nicht mehr für jedes Produkt ein neues Banner produziert werden. Unser Creative Team erstellt passend zur Marke individuelle Banner die Produktinformationen wie Texte und Bilder über einen Datenfeed abgreifen und entsprechend ausspielen. So sparen Sie Zeit & Geld.
  • Hohe Flexibilität
    Dynamische Banner sind immer aktuell und lassen sich auch kurzfristig in Echtzeit an neue Gegebenheiten anpassen – egal ob neue Produkte, Preisänderung oder „Sold out“.

Welche Umsetzungen mit dynamischen Ads bietet adlicious an? 

Wir bieten verschiedene innovative Möglichkeiten, dynamische Ads zur Kundenaktivierung zu nutzen. Grundlage von allen Varianten ist die bereits erwähnte eigene Technologie sowie die intelligente Verknüpfung von Nutzer-, Produkt- und auch Geodaten. 

Dynamisches Retargeting: 

Mit unseren dynamische Retargeting Bannern heben wir uns von der großen Retargeting Masse ab. Statt standardisierten Werbemittellösungen bieten wir individuell zugeschnittene Banner-Sets, perfekt passend zur jeweiligen Marke. So können wir CI und bekanntes Werbemitteldesign der Marken aufgreifen und schaffen neben dem Retargeting gleichzeitig verstärktes Markenbranding. Dank der dynamischen Funktion der Banner werden den Kunden außerdem nur für sie relevante Produkte ausgespielt. Für weniger Streuverlust beim Retargeting.    

Dynamic Prospecting Ads:

Unsere Dynamic Prospecting Ads heben sich ab von klassischem Re- oder CRM-Targeting. Durch die intelligente Verknüpfung von Zielgruppendaten, dem jeweiligen Produktsortiment der Marken und unserer Technologie sind wir dazu in der Lage, bisher unbekannte Kunden, die bis dato noch keinen Kontakt mit der jeweiligen Marke hatten, mit relevanten Produkten anzusprechen. So stechen wir mit passgenauen Produkten in besonders ästhetischem Design aus der täglichen Werbeflut heraus. Für die Erschließung neuer Zielgruppenpotentiale. 

Drive to Store Ads:

Der stationäre Handel ist der große Leidtragende des e-Commerce-Booms. Trotzdem werden 91%³ aller Retail-Umsätze immer noch offline gemacht und 92%⁴ dieser Verkäufe sogar vorab online recherchiert. Dieses Phänomen ist auch als ROPO-Effekt (research online – purchase offline) bekannt. Dieser Effekt wird in der Werbung jedoch oft vernachlässigt und keine Verbindung zwischen der digitalen Customer Journey und den lokalen Geschäften geschaffen. Unsere “Drive to Store” Ads bieten eine einzigartige Möglichkeit, den stationären Handel durch digitales Marketing zu stärken. Den Nutzern werden dynamische Banner mit Map Einbindung ausgespielt, die ihnen relevante Inhalte sowie die nächste lokale Möglichkeit zum Kauf zeigen. Für mehr Umsatz in Ihren Stores.

 

¹https://www.pwc.de/de/technologie-medien-und-telekommunikation/bevoelkerungsbefragung-personalisierte-werbung.pdf

²https://www.e-commerce-magazin.de/studie-konsumenten-erwarten-personalisierung

³Source: US e-commerce sales as percent of retail sales 2019

⁴Forrester, comscore, media update, 2015

Kategorien: Programmatic